Logo
cover nicht gefunden.


72_01.jpg nicht gefunden.72_02.jpg nicht gefunden.72_03.jpg nicht gefunden.72_04.jpg nicht gefunden.72_05.jpg nicht gefunden.72_06.jpg nicht gefunden.72_07.jpg nicht gefunden.72_08.jpg nicht gefunden.72_09.jpg nicht gefunden.72_10.jpg nicht gefunden.72_11.jpg nicht gefunden.72_12.jpg nicht gefunden.72_13.jpg nicht gefunden.72_14.jpg nicht gefunden.72_15.jpg nicht gefunden.72_16.jpg nicht gefunden.72_17.jpg nicht gefunden.72_18.jpg nicht gefunden.72_19.jpg nicht gefunden.72_20.jpg nicht gefunden.72_21.jpg nicht gefunden.72_22.jpg nicht gefunden.72_23.jpg nicht gefunden.72_24.jpg nicht gefunden.72_25.jpg nicht gefunden.72_26.jpg nicht gefunden.72_27.jpg nicht gefunden.72_28.jpg nicht gefunden.72_29.jpg nicht gefunden.72_30.jpg nicht gefunden.72_31.jpg nicht gefunden.72_32.jpg nicht gefunden.
 
Hofm├╝hle Pottenbrunn
Ort: St.P├Âlten

Baubeginn: 2011
Fertigstellung: 2013

GESCHICHTE:
An der Stelle des heutigen M├╝hlengeb├Ąudes, n├Ârdlich der Schlossinsel, befand sich im 16. und 17. Jh. ein herrschaftliches Hammerwerk (Steinportal bis heute erhalten)

Mitte des 17. Jh. erfolgte der Umbau zur M├╝hle als fr├╝hbarocker, 2-geschossiger Kastenbau

2. H├Ąlfte des 19. Jh. wurde ein Zubau mit 2. Zugang und Halbwendeltreppenhaus errichtet (Fassaden und
Fensterachsen an den Bestand angepasst) und damit das heutige Geb├Ąudeausma├č erreicht

Das Geb├Ąude wurde bis 1903 als M├╝hle mit B├Ąckerei und danach bis 1915 als Molkerei genutzt

Ab 1926 zusammen mit der gesamten Schlossanlage im Besitz der Familie Trauttmansdorff

Bis 2010 Lager und Wohngeb├Ąude, ab 2009 unter Denkmalschutz

BAUAUFGABE:
2010: Die Hofm├╝hle soll zum Hauptstandort der ImWind Group (Windkraft und Alternativ Energie) um- und zugebaut werden


ANALYSE:
F├╝r eine ann├Ąhernd zeitgem├Ąsse B├╝ronutzung sind die bestehenden 2-achsig verspringenden Geschossdecken sowie das Dachtragwerk (liegender Pfettendachstuhl, 19. Jh.) funktionell und statisch ungeeignet

KONZEPT:
Unter Belassung der Bestands-Aussen- und Stiegenhausw├Ąnde (Abbruch aller Decken und Dachstuhl) wird ein 4-geschossiges Tragwerk eingebaut:
2 St├╝tzenreihen in Firstrichtung (Stahl-Betonverbund St├╝tzen erm├Âglichen schlanke Dimensionen: 11-18 cm Durchmesser)

Reduzierte Spannweiten: Entlastung Au├čenw├Ąnde

Zwischen 2 St├╝tzenreihen: Horizontal- und Vertikal-Erschlie├čung

Zwischen St├╝tzenreihen und Aussenw├Ąnden: Funktionsr├Ąume

├╝ber Erdgeschoss, 1.Obergeschoss, Nordteil 2.Obergeschoss: Stahlbetondecken D=20 cm

S├╝dteil 2. Obergeschoss und Dachgeschoss: 2-geschossige Leimholz Konstruktion

Dachgeschoss nur teilweise ausgebaut: grosser Luftraum f├╝r 2.Obergeschoss

Dachgeschoss westseitig: Neubau Fl├╝gel als Leichtbauskelett auf auskragenden Stahlplattformen mit
umlaufender Aussengalerie

Ab 1.Obergeschoss: neues Stiegenhaus aus freigespannten Stahlbetonhalbwendeln

Tragwerksoptimierung in Zusammenarbeit mit Fa. Luxbau und Statikb├╝ro Peter Mandl ZT GmbH


DURCHF├ťHRUNG:

12/2011: Einrichten Baustelle

2012: sektionaler Deckenabbruch und Einbau neuer Decken, Dachstuhlabbruch, neues Tragwerk inkl. Dachstuhl
und Dachdeckung: winterdicht

2013: HKLS, Elektro, Innenausbau, Bodenaufbau, Zwischenw├Ąnde, Fertigstellungsarbeiten, Fassadensanierung, Aussenanlagen

10/2013: Bezug

ZUSAMMENFASSUNG:
Ein technisch aufwendiges Projekt, positiv abgewickelt durch die
Zusammenarbeit von Bauherr, Baufirma, Zimmerei und allen sonstigen
ausf├╝hrenden Firmen sowie Planern

PROJEKTBETEILIGTE:

BAUHERR:
DI Johannes Trauttmansdorff, Gutsverwaltung Pottenbrunn
Vertretung: MMag. Gabriel Schweiger

AUSF├ťHRENDE FIRMEN:

Baumeister: Luxbau, Hainfeld; BM Gottfried Kerschner, Polier Roman Birkner

Zimmermeister: Luxbau-Zimmerei, Hainfeld; ZM Andreas Ranftl

HKLS: Schadner Installationen, Kilb; Ing. Friedrich Schadner

Elektro : Klenk & Meder, St. P├Âlten; Roman Gasser

PLANUNG:

Statik: Peter Mandl ZT GmbH, Graz; DI Peter Schirgi, Ing. Christoph Hinteregger

Bodenmechanik: DI Reinhard P├Âtscher, Graz

HKLS: Thermoprojekt, Wien; Ing. Christian Burger

Elektro und Brandschutz: Ing. Christoph und Ing.Helmut Redl, Reichersdorf

Bauphysik: DI Klaus Weiss, Graz

Baukoordination: Ing. Otto Hart, Heiligeneich

Aussenanlagen: Johanna Kalnoky, Taunton, GB

LV: B├╝ro Hollerer, Graz

Architektur und ├ľBA:
Mikula + Partner, Graz; DI Jasminka Kranjcec, DI Helmut Madile, Arch. DI Andreas Mikula
Mikula & Partner
Kaiser Josef Platz 5
A-8010 Graz
Tel.1 +43 316 816682
Tel.2 +43 316 816683